· 

My Trip to New York

Are you ready?

Tada...hier ist mein erster Blogbeitrag (jap genau es ist erst der Erste) zu meiner Reise nach New York im 2019. Denn einen einzigen Beitrag mit fast 6 A4-Seiten, möchte ich Euch nicht auf einmal antun, wer liest es dann überhaupt noch ;)

 

Im August 2019, also vor einem Jahr, hatten meine Freundin und ich die Gelegenheit, New York zu bereisen.

Heute bin ich unglaublich froh haben wir den Städtetrip gemacht, denn mit der aktuellen Situation und den Umständen in Amerika ist es nicht gerade einfach. Nichts desto trotz kann ich bis heute sagen, das New York zu meiner absoluten Lieblingsstadt gehört!


Einige von Euch wissen bereits, dass ich oder unsere Familie im Allgemeinen keine „Reisefüdli“ sind.

Wir sind die typische Familie, welche viel Zeit zu Hause verbringen und wenn wir verreisen, dann in naher Umgebung und in der Schweiz. Zudem ist bei uns Marvel ein wichtiger Punkt im Bezug auf Urlaub im Ausland. Denn wir möchten ihn gerne wenn möglich mitnehmen wo es nur geht.

 

Trotzdem war es schon immer einen Traum von mir, New York zu sehen und letztes Jahr wurde dies zur Realität. Mein Mann hatte mir zum 30. Geburtstag, als Weihnachtsgeschenk und Mamiauszeit, diese tolle Reise geschenkt. Wer wissen will, wie er mich überrascht hat darf HIER weiterlesen.

 

Bevor ich von den einzelnen Tagen berichte, möchte ich einige wichtige Punkte und meiner Meinung nach informative Details nicht vorenthalten.


Die Planung

Da ich die Organisatorin in Person bin, musste unsere Reise von Vorne bis nach Hinten durchgeplant sein. Klar, es verschob sich alles ein wenig zum Beispiel dem Wetter entsprechen, aber grundsätzlich empfehle ich vor allem für einen Städtetrip, gewünschte Sehenswürdigkeiten voraus zu buchen und einen Tagesplan zu erstellen.

 

Hier seht ihr wie unser Plan aussah und was am Ende daraus wurde. Es wurden sehr viele Aktivitäten und Besichtigungen verschoben aber so hat man eine Grobübersicht was man alles machen will.


Die Stadt

New York City, der Big Apple, die Stadt, die niemals schläft. Dies trifft es genau auf den Punkt.

Wenn man Städtetrips liebt, dann ist das DIE Metropole, welche man mindestens einmal im Leben gesehen haben muss. JubelTrubel bis spät in die Nacht und am Morgen startet der Tag als hätte er nie aufgehört.

 

Die Menschen sind sehr höflich und wir hatten nie Probleme um nach dem Weg zu fragen. 

Ich verstand den Aufbau resp. die Strassengeografie der Stadt bis kurz vor unserer Abreise nicht ganz, dabei ist es sehr logisch nummeriert. Wir haben uns einfach immer am h&m Tower orientiert, da dieser vor unserem Hotel war und man den Tower von fast überall sehen konnte ;)


Meine persönlichen Tipps

New York Zoll

Wichtig! Mindestens 2,5 Stunden einplanen. Wir waren schockiert als wir den halben Morgen mit Anstehen verbrachten. Zum Glück hatten wir noch nichts Grosses geplant und trotzdem war es sehr schade, bereits viel Zeit verloren zu haben. Aber die Einreise in die USA ist einfach sehr kontrolliert und eine längere Prozedur.

 

New York Day Pass

Ich empfehle jedem den „New York Day Pass“ zu kaufen. Klar kann man Sehenswürdigkeiten einzeln buchen und vielleicht spart man dadurch minim Geld, weil man nur die entsprechenden Dinge besucht. Wer aber spontan mehrere Attraktionen besuchen möchte, spart hierdurch eine Menge Geld und vor allem Zeit.

Der Pass gibt Dir die Möglichkeit über freien Eintritt in über mehr als 100 Attraktionen. Zudem hat man den Vorteil des Fast-Track-Einstritt und muss somit keine Schlange stehen. Mit dabei sind auch die Hop-On und Hop-Off Busse von Big Bus Tours. Zudem hat man auch sonstige Ermässigungen in diversen Restaurants, Museen, Touren etc.

 


Tours

Wer sich gerne durch Stadtteile führen lässt, soll auf jeden Fall eine geführte Tour buchen. Auch bei den Tours sind sehr viele im New York Day Pass integriert und man kann sie auch sehr spontan vor Ort buchen, was wir auch gemacht hatten. Unter anderem empfehle ich einen Central Park Tour, Theater oder für Marvel oder Film-Fans gibt es auch sehr tolle Möglichkeiten.

 

Musicals

Dies ist fast ein Muss! Ein Musical am Broadway zu sehen ist einfach eine unglaubliche Erfahrung. Die Welt des Theaters, Film und Schauspielerei gehört auch zur Geschichte und Entwicklung von New York und daher kann ich dies jedem empfehlen. Zudem ist die Auswahl der Shows sehr gross und vielseitig. Hier ist es enorm wichtig im Voraus zu buchen, ausser man ist offen für einen spontanen Theaterbesuch. Die Bekannten und grossen Stücke sind jedoch sehr früh ausgebucht und wenn einen Platz frei wird, sind die Preise abnormal hoch.

Meine Freundin und ich waren natürlich nicht schlau und haben alles vor Ort gebucht. Wir waren aber richtige Glückspilze und haben per Zufall noch Plätze bekommen. Daher früh buchen, es kommt günstiger und man hat eine bessere Platzauswahl. 

 

Als Haupt-Tipp empfehle ich im Allgemeinen, alle Attraktionen frühzeitig zu buchen und auch zu besuchen. Man erspart sich die Wartezeit oder das man gewisse Sehenswürdigkeiten überhaupt sehen kann.


Das war jetzt eine kurze Einführung zu meinen nächsten Blogbeiträgen und unserer Reise nach New York.

Bald geht es weiter, so stay tuned…


Kommentare: 3
  • #3

    Tanja (Mittwoch, 23 September 2020 19:48)

    Hab mir einiges notiert, vielen Dank für die Tipps

  • #2

    Melina (Sonntag, 20 September 2020 11:25)

    Wow danke für den super Blogbeitrag. Ich werde voraussichtlich nächstes Jahr nach New York und Washington DC reisen. Da kann ich sicher das Eine oder Andere von dir noch notieren.

  • #1

    Miriam (Freitag, 18 September 2020 10:38)

    Oh da bin ich gespannt auf die nächsten Beiträge!